Sonntag, 11. Januar 2015

Schottland Rundreise 2013 - Tag 12

Armadale - Mallaig - Glenfinnan - Glencoe - Glasgow (252 km)


Was für ein wunderschöner Morgen! Die Sonne lachte, als hätte es den gestrigen Tag und den Regen niemals gegeben... Das Frühstück ließen wir heute morgen ausfallen und fuhren direkt die paar Meter zum Fährhafen, um dort die Fähre nach Mallaig zu nehmen. Hiermit würden wir unser letztes Ticket unserer Hopscotch-Tour (Caledonian MacBrayne) einlösen.



Das letzte Mal für dieses Jahr stellten wir unseren Wagen brav in die Schlange, um nachher möglichst schnell auf die Fähre zu gelangen.


Die Überfahrt war kurz, ruhig und pünktlich erreichten wir das schottische Festland. Von Mallaig kann man nur in südliche Richtung fahren und so folgten wir der A830 oder besser bekannt als "Road to the Isles" (Website) bis nach Arisaig und von hier nimmt die Straße einen östlichen Verlauf und passiert direkt das Glenfinnan Monument am Loch Shiel. Der Tag war noch jung und das Wetter traumhaft, daher legten wir hier einen kurzen Stop ein und stiegen die paar Meter hinter der Besucherinformation hinauf auf den Aussichtspunkt.


Von hier hat man einen traumhaften Blick über Loch Shiel (Wikipedia) und dem Glenfinnan Monument (Wikipedia) und auf der anderen Seite liegt das durch die Harry Potter Filme bekannt gewordene Glenfinnan Viaduct (Wikipedia).




Weiter ging die Reise nach Fort William und von dort nach Glencoe. In Fort William ist nichts, was einen längeren Aufenthalt lohnen würde, es sei denn, man möchte mal auf den Ben Nevis (Wikipedia) wandern oder die Ben Nevis Destillery (Wikipedia, Homepage) besuchen. Wir halten hier meistens nur, um zu übernachten und am nächsten Tag weiter zu reisen und vor allem um im großen Morrison und Lidl Lebensmittel für die Reise einzukaufen.

In Glencoe hielten wir am Visitor Center des National Trust for Scotland (Homepage) und gönnten uns einen kleinen Snack auf der Besucherterrasse. Von hier hat man einen schönen Blick über das Tal Glen Coe und seinen beindruckenden Bergen. Nicht umsonst wurden hier Szenen des James Bond Streifens Skyfall gedreht.



Nachdem wir noch sehr viel Zeit hatten, bis wir in unser Hotel in Glasgow einchecken konnten, machten wir einen kleinen Abstecher am Glen Etive entlang bis fast zum Loch Etive in Gualachulain. Hier hatten wir in unserem letzten Schottland Urlaub 2011 traumhaft gezeltet.


Von hier fuhren wir jetzt auf direktem Wege über die A82 bis nach Glasgow und zogen für zwei Nächte in das Premier Inn. Nachdem wir uns kurz ausgeruht hatten, wurde die Geldbörse gepackt und die Fußgängerzone unsicher gemacht. Es gibt kaum eine Stadt in Großbritannien in der man so gut einkaufen kann, wie in Glasgow.


Nach getaner Arbeit kehrten wir zufällig in die Whisky Bar The Pot Still (TripAdvisor) ein. Hier gibt es alles, was das Whisky Herz höher schlagen lässt. Mittlerweile ist die Bar kein Geheimtip mehr, es verirren sich auch immer mehr Prominente her. Whisky wird großzügig eingeschenkt und mit viel Geduld beraten. Beliebt und schnell ausgebucht sind die Whiskytastings.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen